Unsere Stadt zurück erobern!

Wir sind nicht allein!

Auf dem gestrigen Symposium der Akademie der Künste (AdK) stellten wir fest, dass der Ausverkauf unserer Stadt nicht nur betroffene Bürger beschäftigt, sondern bereits intensiv diskutiert wird: öffentlicher Raum – Nutzung, Gestaltung, politisches Spannungsfeld, Wiederherstellung einer urbanen Gemeinschaft und Ansprüche und Grundprinzipien der Demokratie.

Im Rahmen der Ausstellung demo:polis findet am Dienstag, 15.03., 19 Uhr,  das „Urban Parliament: Universal Declaration of Urban Rights“ statt. Eingeladen sind erfolgreiche Berliner Stadtinitiativen.

  • 100% Tempelhofer Feld
  • Bizim Kiez
  • Kotti&Co.
  • Initiative für den Kiezerhalt
  • Das Kotti-Prinzip
  • Think Berl!n – Initiative für Stadtdiskurs

sowie:

  • Jürgen Schaffranek (Gangway e.V.)
  • Frauke Hehl (Architektin mit Schwerpunkt Soziale Stadtentwicklung)
  • Martin Schwegmann (Programmleiter „Actors of Urban Change“)
  • weitere

Wir werden diese Möglichkeit, mit anderen Initiativen in den Austausch zu treten, Kontakt herzustellen und „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu erhalten, auf jeden Fall wahrnehmen!

Vielleicht habt Ihr ja auch Zeit. Wir würden uns freuen, euch auch mal persönlich kennenzulernen

Treffpunkt: 18.45 Uhr vor der AdK

Hanseatenweg 10, 10557 Bln, S-Bahn Bellevue,   U-Bahn Hansaplatz

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Unsere Stadt zurück erobern!

  1. W.F.

    Hallo, habe heute mit erschrecken den Zettel an der Haustür vorgefunden.
    Werden die letzten freien Plätze auch noch mit solchen unnützen Sachen vollgebaut? In Berlin gibt es wohl schon genug davon!! Es wird immer von Wohnungsbau (vor allem was sich jeder leisten kann) gesprochen und was wird gebaut – Einkaufstempel, wo vielleicht ein Jahr einer hineingeht und der hinterher brachliegt und kaum besucht wird! Es wurden hier in der Gegend schon mehrere Versuche dieser Art gestartet (siehe Forum Landsberger Allee – wie viel Geschäfte habe dort schon aufgegeben!!!). Es gibt viel zu viel Einkaufsmöglichkeiten dieser Art nicht weit entfernt – zumindest gut mit den Öffentlichen erreichbar: Frankfurter Allee, Alexanderplatz, Hohenschönhausen, Marzahn – nur um ein paar Beispiele zu nennen.
    Stehen die alten Gebäude des Viehhofes denn nicht unter Denkmalschutz? Ich hatte mal so etwas gehört. Oder soll der Kinderspielplatz weg mit dem Turm, der erstmal neu ausgebaut wurde?
    ICH BIN AUF JEDEN FALL TOTAL GEGEN DIESES BAUVORHABEN!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s