Shopping- & Kongresscenter

Google Maps

Geplant sind ca 6.800 m² Einzelhandelsfläche in den Bestandshallen und ca. 11.000 m² Einzelhandels- und Kongressflächen eines Neubaus, somit eine Fläche in etwa vergleichbar mit dem Ringcenter III. Der Neubau wird mit bis zu 20m Höhe genauso hoch wie dieses.

Das Hotel ist noch nicht Teil der derzeitigen Planung. Die Nutzungsmöglichkeit ergibt sich aus dem völlig überholten Bebauungsplan von 1998 (als noch ein Überangebot an Wohnraum bestand).  Das inzwischen aktualisierte Zentrenkonzept weist dieses Gebiet als Fachmarktzentrum aus.

Problem Verkehr Völlig ungeklärt ist jedoch die Verkehrsführung, das Parkhaus mit 270 Plätzen reicht spätestens für Einkaufsbesucher mit parallelem Kongressbetrieb nicht mehr aus. Kaufland an der Hermann Blankensteinstr. hat ungefähr die Hälfte der Fläche, aber bereits über 200 Parkplätze, die an Wochenenden nicht reichen…

Der Verkehrsausschuß der BVV nimmt optimistischerweise an, dass sich der Verkehr vom Stadtzentrum aus über die Brücke (bei Aldi) leiten läßt. Eine Rechtsabbiegerspur zum Center würde den Verker auf der Landsberger Allee vor allem morgens und nachmittags vollends zum Erliegen bringen. Also wird der Besucherverkehr vermutlich hauptsächlich über Ebertystraße, Kochhannstraße und Hausburgstraße ablaufen.

Problem Mieten    Laut Mietspiegel  darf euer Vermieter durch die Nähe zu einer „repräsentativen überregionalen“ Einkaufsmöglickeit bereits die Miete erhöhen (siehe Mietspiegel). Anzunehmen ist weiterhin, dass durch die geplante Entwicklung des Geländes die umliegenden Grundstückspreise und damit auch die Mieten steigen.

SH Nord-Sued Ansicht_small

Ein paar Zahlen: Der bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung angesiedelte Gutachterausschuss für Grundstückswerte zählte im November 2015 40 Prozent mehr Verkäufe von Eigentumswohnungen als im Vorjahreszeitraum. Und für diese 10.500 Wohnungen gaben die Käufer mit 2,3 Milliarden Euro auch noch 60 Prozent mehr aus als im Vorjahr.

In Berlin stehen bereits 67 Shoppingcenter, weitere sind geplant. (s.u.)

Falls jemand Bedenken haben sollte, nicht genug einkaufen zu können: an der Warschauer Brücke kommt schon das nächste Center: East Side Mall. (siehe dazu auch Kreuzhainer oder Tagesspiegel.)